Portrait   54/54   zurück         vergleichen

Zierlicher Wimperfarn (Woodsia pulchella)        
Wimperfarngewächse (Woodsiaceae)

Wedel
Einzelbild
Fieder Oberseite
Einzelbild
Fieder Unterseite
Einzelbild

Sori
Einzelbild
Habitus
Einzelbild
Lebensraum
Einzelbild

Weitere Bilder
Einzelbild

 
Einzelbild
 
Einzelbild


Wissenswertes

Verwechslungsgefahr
Die beiden ähnlichen Arten, der Alpen-Wimperfarn (Woodsia alpina) und der Südliche Wimperfarn (Woodsia ilvensis) besitzen auf der Blattspindel keine Spreuschuppen. Kleine Blätter des Zerbrechlichen Blasenfarns (Cystopteris fragilis aggr.) können ähnlich aussehen, sind aber vollständig kahl und der blasenförmige Schleier ist nicht in lange Haare aufgelöst.

Standort
Subalpin-alpin, in Kalkfelsspalten, in Nord- und Nordwestexposition.

Verbreitung
Arktisch-alpine Art.
Schweiz: Alpen, sehr selten.


Gattung Wimperfarn — Woodsia
Blatt einfach gefiedert, Fiedern fiederschnittig; kleine, bis 20 cm hohe Farne; Stiele von ausgewachsenen Blättern unterhalb der Mitte oder nahe am Grunde mit kleiner, knotigen Verdickung (Stiel um ⅕ dicker), Blattstiel an dieser Verdickung abbrechend, an alten Blättern einer Pflanze ist die Verdickung auf ca. derselben Höhe, an jungen Blättern ist diese Verdickung aber noch nicht zu sehen; Sori rund, Schleier mit auffällig langen Haaren (nicht mit Haaren auf der Blattunterseite verwechseln).

Zeigerwerte: 2 5 2 - 4 2 2
Sporenreife: 7–8
Rote Liste: Stark gefährdet
Schutz: In der Schweiz nicht geschützt


fr: Woodsia joli / it: Felcetta glabra / en: Graceful woodsia