Portrait   49/54   zurück         vergleichen

Sumpffarn (Thelypteris palustris)        
Lappenfarngewächse (Thelypteridaceae)

Wedel
Einzelbild
Fieder Oberseite
Einzelbild
Fieder Unterseite
Einzelbild

Sori
Einzelbild
Habitus
Einzelbild
Lebensraum
Einzelbild

Weitere Bilder
Einzelbild

 
Einzelbild
 
Einzelbild


Wissenswertes
  • Blatt einfach gefiedert, Fiedern fiederschnittig; Blätter steif aufrecht stehend, bis 1 m hoch; Spreite gelbgrün, im Umriss lanzettlich, etwa 3x so lang wie breit, nach unten nicht oder nur wenig verschmälert (wobei das unterste Fiedernpaar oft deutlich kürzer ist als das obere).
  • Junge Blätter mit Haaren und kugeligen Drüsen, aber bald kahl werdend.
  • Sori randständig, teilweise etwas vom umgerollten Blattrand bedeckt, mit kleinem Schleier, der lange vor der Sporenreife abfällt.
  • Blattstiel dünn, kahl, fast so lang oder länger als die Spreite, mit zwei bandförmigen Leitbündeln.
  • Blätter in unregelmässigen Abständen den unterirdischen Ausläufern entspringend, deshalb nicht in Rosetten wachsend.

Verwechslungsgefahr
Die jungen behaarten und drüsigen Blätter können an einen Bergfarn (Oreopteris limbosperma) erinnern; der Sumpffarn (Thelypteris palustris) bildet aber nie Rosetten sondern immer Ausläufer.

Standort
Kollin-montan (subalpin), auf staunassen, torfigen Böden.

Verbreitung
Eurasiatisch-nordamerikanische Art.
Schweiz: Verbreitet, aber nicht häufig.

Zeigerwerte: 4 3 3 - 3 3 3
Sporenreife: 7–9
Rote Liste: Verletzlich
Schutz: Kantonal geschützt


fr: Fougère des marais / it: Felce palustre / en: Marsh fern