Portrait   42/55   zurück         vergleichen

Rippenfarn (Blechnum spicant)        
Rippenfarngewächse (Blechnaceae)

Wedel
Einzelbild
Fieder Oberseite
Einzelbild
Fieder Unterseite
Einzelbild

Sori
Einzelbild
Habitus
Einzelbild
Lebensraum
Einzelbild

Weitere Bilder
Einzelbild

 
Einzelbild


Wissenswertes
  • In Rosetten wachsend, Blätter 20–60 cm lang.
  • Fertile und sterile Blätter unterschiedlich.
  • Sterile Blätter fiederschnittig, ledrig, dunkelgrün, überwinternd, eine dem Boden ± anliegende Rosette bildend, Spreite im Umriss lanzettlich, fiederschnittig, beidseits mit 30–60 ganzrandigen Abschnitten.
  • Fertile Blätter in der Mitte der Rosette nach den sterilen Blättern erscheinend, steif aufrecht, fiederschnittig mit sehr schmalen Abschnitten.

Verwechslungsgefahr
Der Lanzenfarn (Polystichum lonchitis) ist einfach gefiedert, seine Fiedern sind asymmetrisch und fein gezähnt.

Standort
Montan-subalpin, auf sauren Böden in niederschlagsreichen Gebieten, besonders auf Rohhumus, in Laub- und Nadelwäldern.

Verbreitung
Eurasiatisch-nordamerikanische Art.
Schweiz: verbreitet.

Zeigerwerte: 2 1 2 - 2 2 3
Sporenreife: 7–9
Rote Liste: Nicht gefährdet
Schutz: Kantonal geschützt
Zertifikat: 600


fr: Blechnum pectiné / it: Lonchite minore / en: Deer fern