Portrait

   37/55
   vergleichenwähle Art für den Artvergleich
zurück zu
Liste
zurück
in der Liste rückwärts blätternrückwärts
in der Liste vorwärts blätternvorwärts

Nordischer Streifenfarn (Asplenium septentrionale)


Streifenfarngewächse (Aspleniaceae)

Wedel

Einzelbildzur Grossanzeige
Fieder
Oberseite

Einzelbildzur Grossanzeige
Fieder
Unterseite

Einzelbildzur Grossanzeige
Sori

Einzelbildzur Grossanzeige
Habitus

Einzelbildzur Grossanzeige
Lebensraum

Einzelbildzur Grossanzeige
Weitere Bilder

Einzelbildzur Grossanzeige


Einzelbildzur Grossanzeige


kein Bild
Wissenswertes
  • In dichten Rosetten wachsend, Blätter 5–15 cm lang
  • Blattspreite unregelmässig gabelig in 2 bis 5 schmale Abschnitte geteilt (etwas gras-artig aussehend); dunkelgrün, matt oder leicht glänzend, wintergrün, kahl
  • Abschnitte 1–2 mm breit und bis zu 3 cm lang, an der Spitze in 2 bis 4 Zähne auslaufend
  • Sori länglich, Schleier ganzrandig
  • Blattstiel grün, nur am Grund braun; 1,5- bis 3-mal so lang wie die Blattspreite
Standort
Kollin-alpin; auf sauren Böden; Fels- und Mauerspalten, silikatische Findlinge.
Verbreitung
Eurasiatisch-nordamerikanisch.
Schweiz: Alpen, vereinzelt im Jura und Mittelland.
Chromosomenzahl
2n = 144, tetraploid (im Gebiet nur subsp. septentrionale)
Gattung Streifenfarn — Asplenium
  • In Rosetten wachsend, Blätter 5–40(–70) cm lang
  • Blattspreite ungeteilt, gegabelt, fiederschnittig oder einfach bis vierfach gefiedert; meist kahl, selten drüsig oder auf der Unterseite dicht schuppig; meist wintergrün
  • Sori länglich, gerade, 2- bis 6-mal so lang wie breit, Schleier auf der Längsseite angewachsen, zur Zeit der Sporenreife meist zurückgeschlagen und von den Sporangien bedeckt
Info Flora
Sporenreife: 7–10
Schutz: Kantonal geschützt
fr: Capillaire septentrional / it: Asplenio settentrionale / en: Northern spleenwort
Weg durch den Schlüssel
Link zu dieser Seite:
https://www.ifarne.ch/app/links/asplenium-septentrionale.php