Portrait

  
   vergleichenwähle Art für den Artvergleich
zurück zu
Schlüssel
zurück

Keilblättriger Streifenfarn (Asplenium cuneifolium)


Streifenfarngewächse (Aspleniaceae)

Wedel

Einzelbildzur Grossanzeige
Fieder
Oberseite

Einzelbildzur Grossanzeige
Fieder
Unterseite

Einzelbildzur Grossanzeige
Sori

Einzelbildzur Grossanzeige
Habitus

Einzelbildzur Grossanzeige
Lebensraum

Einzelbildzur Grossanzeige
Weitere Bilder

Einzelbildzur Grossanzeige


Einzelbildzur Grossanzeige


Einzelbildzur Grossanzeige
Wissenswertes
  • In dichten Büscheln bis locker rasig wachsend, Blätter 10–20(–40) cm lang
  • Blattspreite doppelt oder dreifach gefiedert; grün bis hellgrün, etwas steif, sommergrün, selten überwinternd, matt bis leicht glänzend; breit dreieckig; Blattspindel grün
  • Fiederchen 1,5- bis 2,5-mal so lang wie breit; verkehrteiförmig, am Grund keilförmig verschmälert; vorn stumpf gesägt
  • Sori länglich, Schleier ganzrandig
  • Blattstiel auf der Oberseite bis knapp zur Mitte, auf der Unterseite oft bis zur Blattspreite rotbraun; am Grund knollig verdickt (Durchmesser 2–3 mm); 0,7- bis 1,5-mal so lang wie die Blattspreite
Standort
Kollin-subalpin; auf Serpentin- und Magnesitfelsen.
Verbreitung
Europäisch-westasiatsich.
Schweiz: Graubünden und Tessin.
Zusammen mit Asplenium adulterinum die einzigen typischen Serpentinfarne der Schweizer Flora.
Chromosomenzahl
2n = 72, diploid
Gattung Streifenfarn — Asplenium
  • In Rosetten wachsend, Blätter 5–40(–70) cm lang
  • Blattspreite ungeteilt, gegabelt, fiederschnittig oder einfach bis vierfach gefiedert; meist kahl, selten drüsig oder auf der Unterseite dicht schuppig; meist wintergrün
  • Sori länglich, gerade, 2- bis 6-mal so lang wie breit, Schleier auf der Längsseite angewachsen, zur Zeit der Sporenreife meist zurückgeschlagen und von den Sporangien bedeckt
Info Flora
Sporenreife: 7–10
Schutz: Kantonal geschützt
fr: Capillaire à feuilles en coin / it: Asplenio del serpentino / en: Serpentine spleenwort
Weg durch den Schlüssel
Link zu dieser Seite:
https://www.ifarne.ch/app/links/asplenium-cuneifolium.php